+ Antworten
12
  1. Budgetierung / chronisch Kranke # 1
    ego

    Standard Budgetierung / chronisch Kranke

    Hallo,
    da ich aus der Zahnmedizin komme, habe ich von o.a. Thema wenig Ahnung.
    Meine Frage: Wie ist das mit chronisch Kranken bzgl der Budgetierung? Habe mal gehört, diese würde herausfallen.
    Heißt das, man kann soviel verordnen wie man will in Bezug auf die chronische Erkrankung?
    Spezieller Fall:
    Meine Mutter hat eine unheilbare Krankheit (ALS)und bekommt Medis ( Rilutek ), welche angeblich Leben um 2-3 Monate (lt-Forschung) verlängern sollen.Eine Monatspackung des Medis (Exportware)kostet 488 €. Nur wenn dieses Medi mindestens 3 Monate eingenommen wird, hat sie die Chance, in eine Studie mit einem ganz neuen Medikament zu kommen-ein minimaler Hoffnungsschimmer.
    Muss der Arzt Angst um sein Budget haben, wenn er dieses teure Mittel verordnet?
    Hoffe auf reichlich Info und sage schon jetzt vielen DanK!
    lg
    ego

  2. Budgetierung / chronisch Kranke # 2
    Miezi

    Standard

    hey,
    also mit der budgetierung kenne ich es aus meiner alten praxis so:
    fürs labor gibt es zum beispiel ausschlussziffern die eingetragen werden können dass die blutwerte nicht ins labor mit einbezogen werden.

    bei medikamenten gibt es sowas glaub nicht. wir mussten die leute die ganz spezielle rezepte wollten zum zuständigen facharzt schicken. ich hoffe aber dass das bei dir nicht so ist.

    ganz viele liebe grüße die miezi

  3. Budgetierung / chronisch Kranke # 3
    eike

    Standard

    Ja, es gibt ein Arzneimittelbudget. Wenn der HA der Mama ein Gewissen hat, ist ihm der Preis schnuppe. Sollte er Zicken machen, vereinbart mit dem Neurologen, dass Ihr es abwechselnd verordnen laßt. Oder die Klinik, die diese Studie führt, verordnet... Wo ein Wille ist...

    Und wenn jemand dumm kommt, hast Du sicher die passende Antwort, gell , Sparmaßnahmen sind da fehl am Platze !!! Es kommen ja auch Patienten in seine Praxis, die keine Medis brauchen, also relativiert sich das alles...

  4. Budgetierung / chronisch Kranke # 4
    june27

    Standard

    Chronisch Kranke Patienten fallen nicht aus dem Budget.
    Aber dem was eike sagt, kann ich mich nur anschließen!
    Ich glaube kaum, dass sich die Hausärztin weigern wird, das Medikament zu verordnen, ansonsten solltest Du halt wirklich mit dem Neurologen sprechen. Solange der Arzt es gut dokumentiert und im Falle eines Regresses die Verordnung rechtfertigen kann, kann ihm eigentlich nichts passieren.
    Das Medikament für die Studie verordnet dann eh die Klinik (glaube ich jedenfalls).

  5. Budgetierung / chronisch Kranke # 5
    ego

    Standard

    Danke euch! Die Hausärztin hat uns an den Neurologen verwiesen, hat aber Krankengymn + Logopädie verordnet. Dies will sie auch im Wechsel mit dem Neurologen.
    Schaun mer mal, wenns Probleme gibt, fahre ich zu der Krankenkasse!
    Dachte nur, dass Budget bei Chronikern keine Rolle spielen würde....
    Das Medi von der Studie ist dann natürlich kostenlos.
    lg
    ego

  6. Budgetierung / chronisch Kranke # 6
    bydgo

    Standard

    Die Krankenkasse wird dir da nicht weiter helfen können. Da kommt nur folgender Satz: "Wenn der Arzt es für notwendig hält darf er es verordnen". Regresspflichtig wird immer nur der Arzt gemacht, nicht die Krankenkasse.

    Gruß

  7. Budgetierung / chronisch Kranke # 7
    ego

    Standard

    weiß ich schon, aber manchmal hilft sanfter Druck und man hat schriftlich die Erlaubnis für den Dottore ;o)))
    lg
    ego

  8. Budgetierung / chronisch Kranke # 8
    Hawaiigirl

    Standard

    Hallo,
    also hier in Bayern ist es so, das extrem Schwerkranke wie die Diagnose deiner Mutter ja bestätigt aus der Budgetirung heruasgenommen werden. Entweder man spricht mit KV (wir haben einen Ansprechparter wegen den ICD Schlüsseln) und diese nehmen diese Patienten immer heraus!!! Früher mußten wir einen Zettel mit Patientendaten dazu legen, das wollen die KV´n aber nicht mehr.. Aber es ist kein Problem solche Patienntin sind frei und dein / Euer Hausarzt kann beruhigt verordnen!!!!!!!!!!! Lasst euch nicht abwimmeln sondern besteht darauf!!!!!!!!!!!!!!!! Ausserdem können auch KG/Ergoo oder Logo ausserhalb des Regelfalles verordnet werden, man braucht abeer den Satz "erhaltung der Lebensqualität" auf der Verodnung!!! Wenn Fragen sind schreib mir ne private PN

+ Antworten
12
Weitere Themen von ego
  1. Hallo, war heute im Z /PMS workshop in...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 19:06
  2. Hallo, meiner Mutter wurden heute im...
    im Forum Arzthelferin MFA
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 17:24
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.2009, 17:44
  4. Hallo ihr Lieben, als Zahni stehe ich bei...
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 19:07
  5. wer kennt einen EDV-Praxistimer mit 6 Spalten (...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 14:36
Andere Themen im Forum Arzthelferin MFA
  1. Hallo, habe mal eine Frage und zwar, wer von...
    von weiße_Fee
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 17:18
  2. hallo ihr lieben, ich bin mir nicht sicher wie...
    von urmeline
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 00:08
  3. hallo liebe leute, was mir grad so a bissle...
    von Black_Dahlia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 11:55
  4. Hallo ihr Lieben, ich hab da mal ne Frage. Und...
    von Lissy92
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 15:44

Lesezeichen

Sie betrachten gerade Budgetierung / chronisch Kranke.